Skip to content

Wenn sich die Spreu vom Weizen trennt

Die letzten Wochen und Monate sprachen eine klare Sprache und haben mir so einiges bewusst gemacht.
Nun denn, es ist wie es ist und ich gedenke nicht, eine Aenderung herbei zwingen zu wollen.
Nur soviel:
Ich bin kein Spielzeug, kein Gebrauchsgegenstand, den man hervor holt, wenn man ihn braucht und ansonsten unbeachtet in der Ecke liegen laesst!

Inwischen ist es schon Mitte April, die Zeit ist mal wieder so verflogen und somit auch der Winter :-)
Zwar kann man hier und da noch etwas Schnee liegen sehen, doch wir haben mit jeder Menge Sonne auch seit Tagen einen heftigen Wind.
Nord-Nord-West und Nord-Nord-Ost, eisig, beissend kalt, doch er trocknet alles weg, was nicht mehr notwendig ist.

Wir haben Plaene gemacht und uns ein paar Ziele gesteckt und es sieht verdammt gut aus :-)
Noch wissen wir nicht genau, wohin es uns ziehen wird, es stehen ein paar Laender zur Auswahl.
Doch uns draengt niemand, Zielsetzung sind 2 Jahre, bis wir hier alles fertig haben oder der andere Plan sich schneller erfuellt.
Dann koennte es noch dieses Jahr los gehen :-)
Ich bin gespannt und sehe dem ganzen sehr hoffnungsvoll entgegen!