Skip to content

Abschied

Heute Nachmittag wurde mein Engel abgeholt, nach knapp 8 Jahren zusammen fuehlte ich mich wie die schlimmste Verraeterin aller Zeiten.
Dabei weiss ich, dass er ein wunderbares neues Zuhause bekommen wird und ich bin fuer ihn darueber gluecklich.
Ich ging noch einmal in der Trailer, gab ihm noch eines seiner geliebten Lakritz-Leckerein, gab ihm einen Kuss auf die Nuestern und konnte die Traenen nicht mehr zurueck halten.

Ich wollte nichts wie weg, ins Haus, doch statt dessen wurde ich in die Arme genommen, lieb gemeint, doch ich musste alleine sein.

Allerdings werde ich erst dann erleichtert sein, wenn er in seinem neuen Zuhause angekommen ist.
Mein Misstrauen, was eine gewisse Person angeht ist gewaltig.
Die Hilfe ist nicht uneigennuetzig, da bin ich mir sicher.

Wichtig ist jetzt aber nur, dass mein Engel bald in seinem neuen Zuhause ist, zusammen mit anderen Pferden, an einem Platz der einfach wunderschoen aussieht.